Digitalisierung , Moderner Unterricht, Schule 4.0, Medienkonzepte … sind Begriffe, denen man im Bildungsbereich derzeit häufig begegnet. Dennoch ist der Einsatz digitaler Geräte und Medien im normalen, täglichen Unterricht noch lange nicht Standard.

Obwohl die Klassenzimmer mit moderner Digitaltechnik wie Beamer, Smartboard, Dokumentenkamera, etc. immer besser ausgestattet sind, ist deren Einsatz im Unterricht nicht selbstverständlich. Diese Geräte, mit all ihren flexiblen Einsatzmöglichkeiten, digitalisieren und modernisieren den Unterricht, was unbedingt zu begrüßen ist.

Dennoch… bei den Lernenden (Schülerinnen/ Schüler, Auszubildende) führen diese Geräte zu keiner Digitalisierung ihrer Unterrichtsaktivitäten.

Und genau das wollte ich ändern.

Ich wollte ein Konzept, bei dem die Lehrenden und die Lernenden vollständig digital Arbeiten und damit Zugriff auf die vielfältigen Möglichkeiten dieser Technik haben. Ich möchte, dass die Lernenden durchgängig digital arbeiten und digitale Endgeräte als „normales“ Werkzeug warnehmen. Denn nur wenn ich regelmäßig an und mit digitalen Endgeäte arbeite, erlerne ich deren Umgang und erlange kompetente Selbssicherheit.

Ich wollte ein Konzept mit dem ich meinen gesamten Unterricht vollständig digtailisiern kann, ohne Austattung oder Infrastruktur der Schule  zu benötigen oder zu benutzen. Ich brauchte ein Konzept, dass ohne schulisches W-LAN und ohne Internetzugung und ohne Kosten auf Schulseite und Schülerseite funktioniert und konform mit Datenschutz und Urheberrecht ist.

Ich wollte ein unkompliziertes und technisch zuverlässiges Konzept, das sich meinem Stil zu unterrichten anpasst, das ich vollständig kontrolliere und mir weder Anpassung noch Abhängigkeit abverlangt.

Ich wollte ein Konzept bei dem nicht der Zwang nach einem „großen“, „besonderen“ pödagogischen oder didaktischen Plans prägend im Vordergrund steht – nach dem Motto „Digitalisierung ja, aber nicht zum Selbszweck“. Warum sollte ich nicht meinen „ganz normalen“ Unterricht machen – aber eben digital? Ich will die Digitaltechnik mit Smartphone, Tablet, PC … nutzen, so wie es im privaten und beruflichem Umfeld seit Jahrzenten eine Selbstverständlichkeit ist – ohne mich rechtfertigen zu müssen.

Ich will zeitgemäß unterrichten!

Und das geht mit Mobile-Teaching!

Mit Mobile-Teaching kann ich als Lehrer meinen gesamten Unterricht digital organisieren und durchführen und auch die Lernenden können durchgehend digital arbeiten. Video

Und das Beste daran:

Das alles geht ohne zusätzliche Arbeit und Mehraufwand:
Die Lehrkraft muss lediglich die – ohnehin digital erstellten – Arbeitsblätter als PDF speichern, statt als Kopiervorlage auf Papier auszudrucken!


Dr. Arndt Wolkenhauer